FAQ (regelmässig gestellte Fragen)

 

Hier beantworten wir regelmässig gestellte Fragen.

ANMELDUNG/MODULE/BUCHUNG

Wie alt sind die Kinder in der Fita?

Wir betreuen Kinder vom 1. Kindergarten bis zur 6. Primar.

Gibt es eine Anmeldefrist?

Wir stehen in der Aufbauphase und können momentan auch kurzfristig Anmeldungen entgegen nehmen.

Wie flexibel kann ich Module buchen?

Lösungen für Eltern mit unregelmässigen Arbeitsplänen oder wechselnden Bedürfnissen können in einem persönlichen Gespräch erarbeitet werden.

 

Wie flexibel kann ich Module verfügen lassen?

Die Buchung bei Fita muss zu der von der Gemeinde ausgestellten Verfügung passen. Sie können mehr Betreuung von der Gemeinde «verfügen lassen», als sie für ihr Kind benötigen.

Die Verfügung basiert auf den Stellenprozenten der Eltern und der Möglichkeit die Verfügung etwas höher als die effektive Arbeitszeit ausstellen zu lassen.

Fragen werden direkt mit der Gemeinde Pratteln geklärt.

Fita kann in einem planbaren Rhythmus, basierend auf der erstellten Verfügung auf unterschiedliche Bedürfnisse eingehen. Wir planen in der Regel für ein halbes Schuljahr bzw. bei Eintritt während des Schuljahrs bis Ende Schulhalbjahr. In diesem Zeitrahmen sind möglichst verbindliche Abmachungen zu treffen.

Wird eine Einschreibegebühr verrechnet?

Nein, wir verlangen keine Einschreibegebühr.

Wenn mein Kind ein Modul z.B. nur zur Hälfte besucht, zahle ich das ganze Modul?

Für die Teilnahme in der Fita muss pro Tag mindestens ein Modul gebucht werden. Falls ihr Kind nur den Anfang eines weiteren Moduls besuchen kann, dann beträgt der Tarif pauschal CHF 12.50 bis zu 60 Minuten Betreuung. Bei mehr als 60 Minuten Betreuung beträgt der Tarif CHF 25.00.

ACHTUNG: Diese Tarife gelten als Sonderregelung und werden durch die Gemeinde Pratteln nicht subventioniert. Die Gemeinde subventioniert die Buchung von ganzen Modulen.

Wie teuer ist der Mittagstisch / das Mittagsmodul?

Der maximale Elternbeitrag (auch bei nicht subventionierten Eltern) beträgt CHF 18.00. Gemäss FEB-Reglement wird das Mittagsmodul mit CHF 10.00 pro Kind durch die Gemeinde bei allen Eltern subventioniert.

Wenn ich den Stundenplan meines Kindes noch nicht weiss. Wie soll ich vorgehen?

Buchen Sie die am höchsten zu erwartende Betreuung und lassen Sie diese falls Sie subventioniert werden, von der Gemeinde verfügen. Sobald der Stundenplan verfügbar ist, melden Sie sich bei uns um eine definitive Planung vorzunehmen.

Kann bereits eine Anmeldung ab Sommer 2020 vorgenommen werden?

Eine Buchung für das Schuljahr 2020/2021 ist bereits jetzt möglich.

Bietet Fita Betreuung über das Wochenende an?

Wir haben Samstag und Sonntag geschlossen.

SCHULFERIEN

Wann ist die Fita während den Schulferien geöffnet?

Wir planen momentan mit 2 Wochen Herbstferien, 1 Woche Fasnachtsferien, 1 Woche Frühlingsferien und 2 Wochen Sommerferien.

Wie flexibel kann ich Ferienmodule buchen? Was gilt es zu beachten?

Die Ferienmodule können tageweise gebucht werden. Wir gehen von einer flexiblen Einlaufzeit bis 9.00 Uhr aus. Falls Ihr Kind sich für einen Workshop anmeldet, der früher beginnt, dann sind diese Zeiten einzuhalten.

Fita ist während sechs Wochen in den Schulferien geöffnet. Es werden Workshops und Ausflüge angeboten, für die sich die Kinder anmelden können. Eine spontane Teilnahme an den Workshops ist in der Regel möglich.

Da wir in den Schulferien auch Ausflüge planen, ist grundsätzlich nur eine ganztägige Teilnahme möglich.

Die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen werden berücksichtigt. Falls möglich bieten wir Workshops und Ausflüge in unterschiedlichen Altersgruppen an.

Die Anmeldefrist für die Ferienbetreuung ist in der Regel vier Wochen vor Ferienbeginn.

Mein Kind isst während den Ferien über den Mittag zu Hause. Gibt es einen Preisnachlass?

Ja, wir können 10 Franken Rabatt gewähren. Zu beachten gilt:

  • Ihr Kind muss den Weg nach Hause alleine organisieren können oder Sie holen Ihr Kind ab.
  • Während den Schulferien finden auch Ausflüge und Workshops statt, die den ganzen Tag dauern.
Gibt es während den Schulferien ein Frühstück?

Nein, wir bieten den Kindern ein Mittagessen sowie Znüni- und Zvieri-Verpflegung.

RABATTE

Gibt es ein Geschwisterrabatt? Wie setzt sich dieser zusammen?

Der Geschwisterrabatt wird durch die Verfügung der Gemeinde Pratteln bereits durch das steuerbare Einkommen als Subvention berechnet.

Für nicht subventionierte Eltern gilt folgender Geschwisterrabatt:

  • 2. Kind: 5 % Rabatt
  • 3. Kind: 10 % Rabatt

Die Erfassung erfolgt nach den Anmeldeprozent. Das Kind mit der höchsten Betreuung wird zuerst erfasst (Kind 1). Das Kind mit der zweithöchsten Betreuung als Kind 2.

RÄUMLICHKEITEN/GRÜNANLAGE

Gibt es bei der Fita eine Gartenanlage?

Die Aussenfläche und unser Garten haben eine Fläche von rund 300 m2.

Es gehört zu unserem Konzept mit den Kindern Zeit draussen zu verbringen. Auch Ausflüge in den Wald sind geplant.

TRANSPORT/PARKPLÄTZE

Wie kommen die Kinder in die Fita?

Für die verschiedenen Kindergarten- und Schulstandorte werden altersgerechte Lösungen angeboten. Uns ist wichtig, dass die Kinder möglichst selbstständig den Schulweg bzw. den Weg in die Fita organisieren können. Zusammen mit den Eltern und den Kindern entwickeln wir passende und sichere Lösungen.

Der Fita-Bus holt vor allem die jüngeren Kinder vor dem Mittagstischmodul ab und fährt sie nach dem Mittagessen zurück zu ihrem Kindergarten bzw. ihrer Primarschule. Folgende Sammelpunkte werden angeboten:

Ist der Transport wie bei einigen Schulstandorten angekündigt, im Preis enthalten?

Ja, der Transport ist im Modul miteinberechnet.

Wo sind die Parkplätze für die Eltern zu finden?

Die Parkplätze für Eltern bzw. zum Bringen und Abholen der Kinder sind vor dem Gebäude zu finden.

 

VERPFLEGUNG

Woher kommt das Mittagessen?

Das Mittagessen wird in Pratteln durch einen Betrieb der Stiftung Jugendsozialwerk gekocht (AIP). Auf Qualität und nährstoffreiche Kost wird geachtet. Wir achten auf regionale Produzenten (auch beim Einkauf).

BETREUUNG

Wie viele Mitarbeitende betreuen die Kinder?

In der Fita arbeiten momentan sechs Mitarbeitende. Sobald alle verfügbaren 45 Plätze pro Tag ausgelastet sind, planen wir mit mindestens acht Mitarbeitenden.

Was passiert, wenn mein Kind nicht wie geplant in der Fita eintrifft?

Falls Ihr Kind ein eigenes Handy besitzt, dann werden wir direkt Kontakt aufnehmen. Wir erfassen bei der Anmeldung die Kontaktdaten der Eltern und versuchen mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, sofern Ihr Kind nicht wie geplant eintrifft bzw. wir keinen direkten Kontakt herstellen können.

Wir als Eltern erwarten, dass unser Kind die Hausaufgaben während der Fita-Betreuung erledigt. Wie geht ihr vor?

Die Kinder haben während einem klar kommunizierten Zeitrahmen Zeit für ihre Hausaufgaben. Die Fita-Mitarbeitenden stehen für Fragen zur Verfügung. Details zu Ihren Erwartungen an Ihr Kind und unseren Möglichkeiten und Grenzen klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Mein Kind benötigt Ruhe und kann nicht immer an Gruppenaktivitäten teilnehmen. Was bietet die Fita für Lösungen?

In der Fita gibt es verschiedene, altersspezifische Rückzugsmöglichkeiten, die die Kinder alleine oder in kleinen Gruppen nutzen können.

Mein Kind hat während dem Besuch der Fita gesundheitliche Probleme. Wie geht die Fita vor?

Bei der Anmeldung werden spezielle medizinische Bedürfnisse der Kinder erfasst. Die Mitarbeitenden der Fita verfügen über medizinische Grundkenntnisse.  Eine Notfallapotheke ist vorhanden.

Falls wir ärztliche Unterstützung benötigen, dann arbeiten wir mit folgendem Kinderarzt zusammen:

Dr. med. Ramon Müller
Facharzt FMH für Kinder- und Jugendmedizin
Oberemattstrasse 26
4133 Pratteln

Bei dringenden Notfällen nehmen wir bei Bedarf mit dem Kantonsspital Liestal Kontakt auf.

Die Erziehungsberechtigten / Eltern werden von uns so schnell wie möglich informiert.

HAUSORDNUNG/VERHALTENSREGELN

Wie sieht die Smartphone-Nutzung durch die Kinder und neue Medien aus?

Wir werden den Umgang thematisieren und mit den Eltern herausfinden, welchen Weg wir dabei gehen möchten/sollen. Die Nutzung ist immer auch von den Regeln in den Herkunftsfamilien abhängig.

Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass wir von klar kommunizierten, altersabhängigen Nutzungszeiten ausgehen (Bsp.: max. 15 Minuten während der Betreuung durch die Fita). Während Workshops und Gruppenaktivitäten möchten wir keine Smartphone-Nutzung durch die Kinder.

Können die Kinder das Fita-WLAN benutzen?

Unser WLAN steht den Kindern für ihre privaten Handys nicht zur Verfügung.

Falls Kinder zum Lernen einen WLAN-Zugang für ihr Tablet oder Notebook benötigen, dann wird eine passende Lösung angeboten.

PARTIZIPATION

Können wir als Eltern uns in der Fita beteiligen?

Eltern haben die Möglichkeit auf verschiedene Art und Weise die Fita mitzugestalten. Details klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

DIVERSES

Eine Frage zum Ferienpass, dem wichtigsten Fita-Partner: Mein Kind ist erst 5 Jahre alt. Darf ich es trotzdem für den Ferienpass anmelden?

Eine Anmeldung ist erst nach dem 6. Geburtstag möglich bzw. Ihr Kind muss bis am 1. Juli 6 Jahre alt sein.